DE EN FR PT

Earfold ®

Was ist die Earfold® Methode zur Korrektur von Segelohren?

Bei der Earfold® Methode wird eine Metallklammer unter die Haut an der Ohrvorderseite auf den Knorpel eingebracht. Die Spannung der Klammer zwingt den Ohrmuschelknorpel sich an der gewünschten Stelle zu falten. Die Form der Earfold® Clips führt zu einer neuen innere Ohrfalte (Anthelix). Die Earfold® Implantate haben keinen Einfluss auf ein vorstehendes Ohrläppchen oder eine vergrößerte Ohrhöhlung.

    Was sind Earfold® Clips?

    Earfold® ist ein Implantat das seit 2016 zur Formung der inneren Ohrfalte eingesetzt wird. Das Earfold® Clip ist aus einer Nickel-Titanium Legierung und ist mit einer Goldbeschichtung versehen. Ein Earfold® Clip ist 0,15 Millimeter dick und wiegt 0,068 Gramm. Das Implantat ist mit einer U-förmigen Metallklammer vergleichbar. Die Spannung der Earfold® Klammer faltet den Ohrmuschelknorpel wodurch eine innere Ohrfalte (Anthelix) erzeugt wird. Die Earfold® Clips sind mit Spitzen versehen, damit auf dem Knorpel nicht verrutschen. Es gibt nur eine einheitliche Größe von Earfold® Klammern. Das Earfold® Implantat hat eine voreingestellte Spannung. Im Gegensatz zu der Nahttechnik kann es nach der Anwendung nicht mehr angepasst werden. Earfold® Clips werden von der Firma Allergan vermarktet.

    Kann die Wirkung der Earfold® Clips vorher getestet werden?

    Um die Wirkung des Earfold® Implantates zu testen, gibt es sogenannte Prefold® Klemmen. Die Prefold® Klemme wird wie ein Ohrclip probeweise auf die Ohrmuschel aufgesetzt. Das Anlegen der Prefold® Klemme hilft auch die optimale Position und Ausrichtung des Earfold® Clips zu bestimmen. Bei Bedarf können mehrere Prefold® Klemmen an einem Ohr angebracht werden, um eine harmonische Ohrfalte auszubilden.

    Um sicherzustellen, dass das Ergebnis Ihrem Wunsch entspricht, ist es wichtig vor dem Eingriff die Prefold® Klemmen auszuprobieren. Die Größe, Form und Spannung der Prefold® Klemmen ist die gleiche wie bei den Earfold® Clips. Wenn eine zufriedenstellende Korrektur mit der Prefold® Klemme nicht erreicht wird, sind zusätzliche Korrekturen der Ohrhöhlung oder des Ohrläppchens eventuell erforderlich.

    Wie werden die Earfold® Clips angelegt?

    Die Earfold® Clips werden mit einem speziellen Instrument an die gewünschte Stelle eingebracht. Der Eingriff kann in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Das Implantat wird über einen Hautschnitt an der Ohrvorderseite, nahe der äußeren Ohrfalte eingebracht.

    Welche Risiken bestehen bei der Earfold® Methode?

    Mit der Earfold® Methode kann lediglich die innere Ohrfalte (Anthelix) nachgebildet werden. Andere Merkmale abstehender Ohren wie ein vorstehendes Ohrläppchen oder eine vergrößerte Ohrhöhlung werden dadurch nicht korrigiert. Die Earfold® Methode erzeugt eine Biegung der Ohrfalte, die im Gegensatz zur Nahttechnik nicht individuell angepasst wird. Die Form und Ausprägung der inneren Ohrfalte kann daher etwas unnatürlich wirken. Die Einheitliche Größe, Form und Spannung der Implantate führt zu Unterschiedlichen Ergebnissen je nach Form, Dicke und Härte des Ohrknorpels. Bei einer Nickel Allergie dürfen die Implantate nicht eingesetzt werden. Bei einer sehr dünnen Haut kann das Implantat an der Ohrmuschel tastbar oder sichtbar sein. Risiken wie Nachblutungen, Entzündungen, Wundheilungsstörungen und die Ausbildung wulstiger oder wuchernder Narben bestehen auch bei dieser minimal invasiven Methode.

    Vier Vorteile der Earfold® Methode

    1. Der Hautschnitt ist kleiner.
    2. Die Erholungszeit ist kürzer.
    3. Das Tragen eines Stirnbandes ist nicht erforderlich.
    4. Das Behandlungsergebnis kann durch den Einsatz der Prefold® Klemme vorher veranschaulicht werden.

    Haben Sie noch Fragen? – Nutzen Sie unser Schnell-Kontaktformular

    Ihr Centerplast-Team um PD Dr. Stéphane Stahl und Dr. Adelana Santos Stahl berät Sie gern.

    Nach oben
    Button Focus Gesundheit Arztsuche Button Estheticon Button Jameda Button Qualitätssiegel myBody Button medipay
    Logo Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen Logo The American Society for Aesthetic Plastic Surgery Logo ICOPLAST Logo Sociedade Brasileira de Cirurgia Plástica Logo E.S.P.R.A.S Logo Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie Logo Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie e.V. Logo Federation of European Societies for Surgery of the Hand