top
[price_plugin_button]

Brustvergrößerung mit Eigenfett: Erfüllen Sie Ihren Traum

Home / Chest / Breast augmentation with own fat

Um die Brust zu vergrößern, gibt es verschiedene Methoden. Möchten Sie jedes Kleid tragen können, das Ihnen gefällt? Fühlen Sie sich aufgrund einer kleinen Brust nicht attraktiv? Haben Sie Hemmungen sich nackt Ihrem Partner zu zeigen? CenterPlast empfiehlt, wenn es zu den Wünschen der Patientin und den Voraussetzungen passt, den Einsatz von Eigenfett, um die gewünschte Brust zu formen.

Entscheiden Sie sich für eine Brust mit der Sie sich absolut wohlfühlen: 

  • Endlich auch tief geschnittene Kleider tragen können
  • Durch die richtigen Proportionen den Körper ins Gleichgewicht bringen
  • Attraktivität durch Brustvergrößerung erhöhen
  • Auf lästige Push-up BH’s verzichten können

Referenzen

CenterPlast ist Ihr Spezialist für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin für Ihre Brust-OP.

 

What is breast augmentation with autologous fat?

For an autologous fat breast augmentation, the surgeon first gently aspirates your fat cells with microcannulas. The cells are then cleaned, filtered and carefully injected. A gentle surgical method ensures that the transplanted autologous fat grows and the contour of the breast is improved. The transplanted autologous fat cells also serve to increase volume. In consultation, the surgeon will take the autologous fat from your following body regions:

  • Belly
  • Inner or outer thighs,
  • Buttock region or
  • The inner side of the knees.

 

A minimally invasive and modern method, as well as proper aftercare, ensure that the transplanted fat cells heal. The body nevertheless breaks down a certain percentage of the cells naturally. Treatment with autologous fat can achieve an increase in volume of up to 30 to 50 percent. If you are seeking breast augmentation with autologous fat by two cup sizes, you should expect to make two appointments. To achieve the desired result, the treatment can be repeated after three months. Even after breast augmentation with implants, more than one surgery is usually necessary. The limited lifespan of implants and the changes in breast tissue, make it necessary to have another procedure as you age.

Facts about breast augmentation with autologous fat

OP duration1h
AnaesthesiaGeneral anaesthesia / Twilight sleep / Fast recovery surgery
Hospital stay Outpatient
Costs to the price calculator
Aftercare 6 weeks
Thread Traction Self-dissolving threads
Socially acceptable after 2 weeks
Supplements or alternatives Hybrid breast augmentation / breast augmentation with implants

 

How will the breast augmentation with own fat performed performed?

Step 1: Preparation for breast augmentation with autologous fat

Before each procedure, the surgeon and the anesthesiologist meticulously check all parameters several times according to the checklist. In this way, all involved ensure that it takes place under the best possible circumstances. The greatest possible safety of our patients has absolute priority. Only then can the procedure begin.

Before starting the procedure, the surgeon marks the breasts and the regions of liposuction in a standing position. They are given medications that take away the anxiety and at the same time reduce the sensitivity to pain. If you’re not sound asleep anyway, the most you’ll feel is something happening on the surface of your body.

Step 2: OP procedure

The surgeon injects the marked areas to remove the fat tissue cells (“tumescent technique”). This allows for a gentle operation and prevents the formation of bruises and irregularities of the contour. Fine microcannulas are used to inject the tissue and suck out the fat. The skin incisions of two to three millimeters are hidden in skin folds. After the tissue has been infiltrated and loosened, the surgeon removes the excess autologous fat tissue under vacuum using an aspiration cannula. The fine cannulas are inserted through several openings and guided in a fan shape to achieve an even suction pattern. The suctioned fat tissue cells are cleaned and filtered. The surgeon then inserts the fat tissue cells into the breast. The patient enjoys a larger breast. In addition, asymmetries or irregularities are compensated for by using the body’s own material. In the case of previously sagging breasts, this method of aesthetic plastic surgery can also be expected to have a positive push-up effect.

Before the breast augmentation is completed and while you are still asleep, you will be placed in a sitting position. The surgeon checks whether the shape of the breast in the lying as well as in the sitting position meets the highest requirements. Finally, a bandage and a special support bra are applied.

Step 3: After the procedure – the healing process

The duration of the operation is approximately 90 minutes. The procedure of the own fat method is performed on an outpatient basis and can also be performed without general anesthesia, in twilight sleep or under local anesthesia.

After the procedure you will be monitored in a separate recovery room. After you have fully awakened, you will be allowed to drink something and, depending on how you feel, also take some food. At the end of the day of the operation, follow-up appointments will be arranged. In addition, you will be given instructions for aftercare. You will be given a detailed written report and a telephone number. The surgeon can be reached at this number 24 hours a day.

It is possible to watch your favourite series or even a cinema film from the beginning to the end of the operation with virtual reality glasses. The distraction provided by this entertaining activity has been shown to reduce the perception of pain.


What do you need to keep in mind after breast augmentation with autologous fat?

Please note the following behavioral recommendations for the aftercare of autologous fat treatment.

  • Your well-being and the result of the procedure will be checked regularly.
  • Use preformed bras without underwire. These prevent excessive pressure on the treated regions.
  • Smoking should be avoided as much as possible. The toxins slow down the healing of the wound. The healing of the transplanted fat cells is disturbed. in the context of autologous fat treatment, so that the success of the operation is jeopardized.

You can find more detailed information on preparation and aftercare on the Breast Surgery FAQpage.

What are the risks of breast augmentation with autologous fat?

An operation is of course always associated with certain risks. Liposuction and fat grafting can cause irregularities in the contours. However, the risk associated with this plastic-aesthetic procedure is lower than that associated with classic liposuction, which is used, for example, to remove fat deposits from the thighs or hips. The transplanted fatty tissue can die if the supply of nutrients and oxygen to the breast is too low.

General risks (inflammation, thrombosis) and the risk that the fatty tissue cells will not heal are increased in smokers. Fatty tissue that has not healed can liquefy and accumulate in cavities (oil cysts). In rare cases, this fluid must be removed by a puncture with a hollow needle. In the case of larger oil cysts, lime salt deposits may occur.

The early detection of breast cancer is not affected by the autologous fat treatment. There is no fact-based evidence that autologous fat treatment promotes the development of breast cancer. An obstruction of the bloodstream by the injected fat tissue is theoretically possible (fat embolism). However, there are currently no reports of fat embolisms in the context of breast augmentation with autologous fat in the world literature.

Seven advantages of breast augmentation with autologous fat over breast augmentation with implants?

Breast augmentation with own fat Breast augmentation with implants Breast augmentation with implants and autologous fat (hybrid breast augmentation)
1. size Depending on the body type, up to 280ml per breast can be used. Young healthy non-smoking women retain at least 70 percent. Implants of 180 to 350ml are usually used for a harmonious enlargement. The aim is to use as much of the patient’s own fat as possible. The desired size can thus be achieved with a smaller implant of 200 to 250ml.
Form 2 The autologous fat can be inserted individually where it is needed. Side differences or irregularities can be corrected specifically. An implant is inserted approximately in the middle of each half of the chest. The height and width can be varied. The shape is usually ergonomic. Custom-made implants do not exist. The patient’s own fat is used to accentuate a beautiful and natural décolleté and to compensate for irregularities or a funnel chest.
3. scars No visible scars remain on the breasts. An augmentation with implants leaves a 4 to 5cm short scar in the crease under the breast or around the nipple. Like breast augmentation with implants.
4. appearance The enlarged breasts look quite natural. Size Implants may be palpable or visible at the side, especially in slender patients. By using the patient’s own fat, smaller less visible implants can be inserted. The implant is less visible or palpable under the autologous fat.
5. proper motion The breast feels natural and soft. The chest naturally follows the movements of the body when standing and lying down. The breast may appear firmer, especially with larger implants. The shape of the implant changes only slightly when changing from standing to lying. The larger proportion of autologous tissue makes the breasts look more natural.
6. recovery Patients after autologous fat treatment recover faster than after breast augmentation with implants. At the same time, the patient benefits from liposuction in certain “problem areas”. Recovery depends on the location of the implant, but takes about five to ten days longer than with autologous fat treatment. By using the patient’s own fat, the implant can be placed over the pectoral muscle. The recovery is then shorter than in the position under the pectoral muscle.
7. long-term nature The autologous fat treatment has no long-term risks. An implant carries specific rare long-term risks such as implant rupture, implant displacement, capsular contracture, breast implant-associated anaplastic large cell lymphoma (BIA-ALCL).

The following conditions have a positive effect on the risks:

  • The greater proportion of autologous tissue
  • The use of smaller implants

The position over the pectoral muscle

8th subsequent operation If you want a moderate enlargement, one appointment is sufficient for breast augmentation with autologous fat. In the case of breast augmentation with implants, it may become necessary to change or remove the implants in the course of life. Removing a small implant above the pectoral muscle is more manageable than removing a large implant below the pectoral muscle.
9. aftercare Changes in the breast tissue after breast augmentation with autologous fat can usually be easily distinguished from other diseases by experienced radiologists by means of an ultrasound examination and/or a mammography. After breast augmentation with implants, the U.S. Food and Drug Administration (FDA) recommends an MRI exam after three years and every two years thereafter.

Like breast augmentation with implants.

Our Before and after pictures of breast augmentation with autologous fat

Wenn Sie Vorher-/Nachher-Fotos einer Brustvergrößerung mit Eigenfett suchen, besuchen Sie am besten unsere Seite zu Vorher-Nachher Bildern. Dort wird diese Thematik umfangreich behandelt und Ihnen erläutert, wie Sie aussagekräftige Vorher-Nachher Bilder für Ihr Wunschergebnis einsehen können. Gerne beraten wir sie individuell.

Frequently asked questions

Can breast augmentation with autologous fat be performed on underweight women?

According to the World Health Organization, adults are underweight if their body mass index (BMI) is below 18.5 kg/m2. Many believe that breast augmentation with autologous fat is not possible because of the relatively low body fat percentage. Numerous slim women with small breasts are underweight, and many deal with the issue of breast augmentation when thinking about their own bodies. Back in 2014, a study by Chiu was published proving that breast augmentation can be performed safely and with good results in underweight women. The fat cells can be taken from the abdomen, waist, hips, thighs or calves. On average, over two hundred milliliters were injected per breast. Thus, an increase in breast circumference of almost four centimeters could be achieved. Almost ninety percent of the patients were satisfied or very satisfied with the results. This is also in line with our experience.

What do you need to keep in mind after breast augmentation with autologous fat?

Bitte beachten Sie die folgenden Verhaltensempfehlungen zur Nachsorge einer Eigenfettbehandlung.

  • Schlafen Sie stets auf dem Rücken oder der Seite, denn Druck auf dem Oberkörper kann die Einheilung der verpflanzten Zellen stören.
  • Benutzen Sie vorgeformte BHs ohne Bügel. Diese verhindern einen übermäßigen Druck an den behandelten Regionen.
  • Auf Rauchen sollte möglichst verzichtet werden. Die Giftstoffe verlangsamen die Wundheilung. Das Anheilen Anheilen der verpflanzten Fettzellen wird gestört. im Rahmen einer Eigenfettbehandlung, so dass der Erfolg der Operation gefährdet wird.

Ausführlichere Hinweise zur Vorbereitung und Nachsorge finden Sie auf der Seite Brustoperationen – FAQ

What are the risks of breast augmentation with autologous fat?

Eine OP ist selbstverständlich immer mit gewissen Risiken verbunden. Eine Fettabsaugung und eine Fetttransplantation können Unregelmäßigkeiten der Konturen verursachen. Das Risiko bei diesem plastisch-ästhetischen Eingriff ist jedoch niedriger als bei der klassischen Fettabsaugung, die beispielsweise zur Entfernung von Fettpolstern an den Oberschenkeln oder Hüften angewendet wird. Das verpflanzte Fettgewebe kann absterben, wenn die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff an der Brust zu gering ist.

Allgemeine Risiken (Entzündung, Thrombose) und die Gefahr, dass die Fettgewebszellen nicht anheilen, sind bei Rauchern erhöht. Nicht angeheiltes Fettgewebe kann sich verflüssigen und in Hohlräumen ansammeln (Ölzysten). In seltenen Fällen muss diese Flüssigkeit durch einen Einstich mit der Hohlnadel entfernt werden. Bei größeren Ölzysten kann es zur Kalksalzeinlagerung kommen.

Die Früherkennung von Brustkrebs wird durch die Eigenfettbehandlung nicht beeinträchtigt. Es gibt keine faktenbasierten Erkenntnisse darüber, dass die Eigenfettbehandlung die Entstehung von Brustkrebs begünstigt. Eine Verlegung der Blutbahn durch das eingespritzte Fettgewebe ist theoretisch möglich (Fettembolie). Berichte über Fettembolien im Rahmen einer Brustvergrößerung mit Eigenfett gibt es aber in der Weltliteratur aktuell nicht.

Seven advantages of breast augmentation with autologous fat over breast augmentation with implants?

  Brustvergrößerung mit Eigenfett Brustvergrößerung mit Implantaten Brustvergrößerung mit Implantaten und Eigenfett (hybride Brustvergrößerung)
1. Größe Je nach Körperbau können bis zu 280ml pro Brust verwendet werden. Bei jungen gesunden Nichtraucherinnen bleiben mindestens 70 Prozent erhalten. Für eine harmonische Vergrößerung werden in der Regel Implantate von 180 bis 350ml verwendet. Es wird angestrebt so viel Eigenfett zu verwenden wie möglich zu verwenden. Die Wunschgröße kann so mit einem kleineren Implantat von 200 bis 250ml erreicht werden.
2. Form Das Eigenfett kann individuell dort eingebracht werden, wo es benötigt wird. Seitenunterschieden oder Unregelmäßigen können gezielt korrigiert werden. Ein Implantat wird etwa in der Mitte der jeweiligen Brustkorbhälfte eingebracht. Die Höhe und die Breite können variiert werden. Die Form ist in der Regel ergonomisch. Maßgeschneiderte Implantate gibt es nicht. Das Eigenfett wird zur Betonung eines schönen und natürlichen Dekolletés und zum Ausgleich von Unregelmäßigkeiten oder einer Trichterbrust eingesetzt.
3. Narben Es verbleiben keine sichtbaren Narben an den Brüsten. Eine Vergrößerung mit Implantaten hinterlässt eine 4 bis 5cm kurze Narbe in der Unterbrustfalte oder um die Brustwarze. Wie bei der Brustvergrößerung mit Implantaten.
4. Erscheinungsbild Die vergrößerten Brüste sehen ganz natürlich aus. Größe Implantate können insbesondere bei schlanken Patientinnen seitlich tastbar oder sichtbar sein. Durch den Einsatz des Eigenfetts, können kleinere weniger sichtbare Implantate eingesetzt werden. Das Implantat ist unter dem Eigenfett weniger sichtbar oder tastbar.
5. Eigenbewegung Die Brust fühlt sich natürlich und weich an. Die Brust folgt ganz natürlich den Körperbewegungen im Stehen und im Liegen. Die Brust kann fester anmuten, insbesondere bei größeren Implantaten. Die Form des Implantates verändert sich nur geringfügig beim Wechsel vom Stehen zum Liegen. Der größere Anteil an Eigengewebe lässt die Brüste natürlicher aussehen.
6. Erholung Patientinnen nach einer Eigenfettbehandlung erholen sich schneller als nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten. Zugleich profitiert die Patientin von einer Fettabsaugung an bestimmten „Problemstellen“. Die Erholung hängt von der Lage des Implantates ab, dauert aber etwa fünf bis zehn Tage länger als bei der Eigenfettbehandlung. Durch die Anwendung des Eigenfetts kann das Implantat über dem Brustmuskel eingesetzt werden. Die Erholung ist dann kürzer als bei der Lage unter dem Brustmuskel.
7. Langfristigkeit Die Eigenfettbehandlung hat keine langfristigen Risiken. Ein Implantat bringt langfristig spezifische seltene Risiken mit sich wie eine Implantatruptur, eine Implantatverschiebung, eine Kapselkontraktur, ein Brustimplantat-assoziierte anaplastische Großzell-Lymphom (BIA-ALCL).

Folgende Voraussetzungen wirken sich positiv auf die Risiken aus:

  • Der größere Anteil an Eigengewebe
  • Die Verwendung kleinerer Implantate

Die Lage über dem Brustmuskel

8. Folgeoperation Wenn Sie eine moderate Vergrößerung wünschen, reicht bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett ein Termin. Bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten kann im Laufe des Lebens ein Wechsel oder die Entfernung der Implantate notwendig werden. Die Entfernung eines kleinen Implantates über dem Brustmuskel ist überschaubarer als die Entfernung eines großen Implantates unter dem Brustmuskel.
9. Nachsorge Veränderungen des Brustgewebes nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett kann in aller Regel von erfahrenen Radiologen durch eine Ultraschalluntersuchung und/oder eine Mammographie problemlos von anderen Erkrankungen unterschieden werden. Nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten empfiehlt die Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten (U. S. Food and Drug Administration, FDA) eine Kernspintomographie Untersuchung nach drei Jahren und anschließend alle zwei Jahre.

Wie bei der Brustvergrößerung mit Implantaten.

Our Before and after pictures of breast augmentation with autologous fat

Wenn Sie Vorher-/Nachher-Fotos einer Brustvergrößerung mit Eigenfett suchen, besuchen Sie am besten unsere Seite zu Vorher-Nachher Bildern. Dort wird diese Thematik umfangreich behandelt und Ihnen erläutert, wie Sie aussagekräftige Vorher-Nachher Bilder für Ihr Wunschergebnis einsehen können. Gerne beraten wir sie individuell.

Frequently asked questions

Kann eine Brustvergrößerung mit Eigenfett bei untergewichtigen Frauen durchgeführt werden?

Erwachsene sind laut der Weltgesundheitsorganisation bei einem Body-Mass-Index (BMI) unter 18,5 kg/m2 untergewichtig. Viele glauben, dass eine Brustvergrößerung mit Eigenfett wegen des relativ niedrigen Körperfettanteils nicht möglich ist. Zahlreiche schlanke Frauen mit kleinen Brüsten sind untergewichtig, und viele befassen sich beim Gedanken an den eigenen Körper mit dem Thema Brustvergrößerung. Bereits 2014 wurde eine Studie von Chiu veröffentlicht, die nachweist, dass Brustvergrößerungen bei untergewichtigen Frauen sicher und mit gutem Erfolg durchgeführt werden können. Die Fettzellen können vom Bauch, der Taille, den Hüften, den Oberschenkel oder den Waden entnommen werden. Im Durchschnitt wurden pro Brust über zwei hundert Milliliter unterspritzt. So konnte eine Zunahme des Brustumfangs um fast vier Zentimetern erreicht werden. Fast neunzig Prozent der Patientinnen waren zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das deckt sich auch mit unseren Erfahrungen.

The author

Unsere Fachärzte für Plastische Chirurgie Saarbrücken
Dr. med. Stéphane Stahl

“We provide you with extensive expert knowledge so that we can work with you to select the best possible treatment path.”

Dr. med. Stéphane steel is the former director of the Clinic for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery / Hand Surgery at the Lüdenscheid Clinic. Dr. Stahl studied medicine at the Universities of Freiburg and Berlin. In 2011 he passed the European and 2012 the German specialist examination for plastic and aesthetic surgery. Further specialist qualifications and additional qualifications followed (including quality management, medical didactics, physical therapy, emergency medicine, laser protection officers, hand surgery) as well as prizes and awards. In 2015 he completed his habilitation in plastic and aesthetic surgery in Tübingen. He is an experienced microsurgeon, a sought-after expert and a regular speaker at specialist congresses. After a multi-stage selection process, Stéphane Stahl became a member of the American Society for Aesthetic Plastic Surgery (ASAPS), one of the world’s largest and most influential specialist societies for aesthetic surgery. His authorship includes numerous articles in respected peer review journals and standard surgical textbooks.

Do you have any questions?

Thank you for your message. It has been sent.

There was an error. Please try again later.