top

    Formung des Venushügels

    Venushügel: Sinnbild der Schönheit und des erotischen Verlangens

    Der weibliche Schamhügel (mons pubis) beginnt auf Höhe des Schambeinastes etwa auf Höhe der Schambehaarung und erstreckt sich bis zu der vorderen Verbindungsstelle der beiden großen Schamlippen der Vagina. Der jugendliche Venushügel ist schmal und zeichnet sich durch eine gute straffe Haut mit hoher Spannkraft und ein moderates Unterhautfettgewebe aus.

    Eine Wölbung des Venushügels der Frau kann erblich bedingt sein. Mit dem Alter, nach Schwangerschaft oder nach Gewichtsschwankungen kann bei betroffenen Frauen ein Hautüberschuss im Intimbereich zurückbleiben. Hieraus ergeben sich häufig Beschwerden bis hin zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr sowie hygienische Probleme. Manche Frauen empfinden zudem ein Schamgefühl des eigenen Körpers auf Grund einer unästhetischen Form des Intimbereichs.

    Bei einer Verkleinerung des Venushügels der Frau erfolgt in der Regel eine Fettabsaugung. Überschüssiges Fettgewebe wird an der betroffenen Stelle mit feinen Kanülen abgesaugt, um eine Verkleinerung des Hügels und die gewünschte Form zu erreichen. Für ein harmonisches Gesamtbild der Vagina und der umliegenden Areale des Körpers kann manchmal die Kombination dieser Fettabsaugung mit zusätzlichen Verfahren hilfreich sein. Je nach Ausprägung kann die Korrektur der Schamhügelregion durch eine Straffung der Bauchdecke (Abdominoplastik) sinnvoll ergänzt werden, um natürliche Proportionen zu bewahren.

    Manche Frauen entscheiden sich dazu, mehrere Methoden der ästhetischen Chirurgie an den weiblichen Genitalien im Rahmen eines Behandlungstermins vornehmen zu lassen. U.a. existieren Behandlungen zur Verkleinerung der inneren Schamlippen sowie zur Vergrößerung der äußeren Schamlippen. Dies oft zwecks einer Herstellung der Symmetrie der Schamlippen und um ein ästhetisches und harmonisches weibliches Gesamtbild zu bilden. Weiterhin besteht bei einer vergrößerten Klitoris in sinnvollen Fällen die Möglichkeit, die überschüssige Haut an der Klitorisvorhaut (Klitorismantel) zu entfernen und das Volumen zu reduzieren.

    Was kostet eine Venushügelverkleinerung?

    In manchen Fällen handelt es sich nicht um eine Schönheits-OP an der Vagina, sondern um Verfahren aus medizinischen Gründen, um bestimmte, teils starke Beschwerden der Frau zu eliminieren. In einem persönlichen Beratungsgespräch in der Praxis bespricht die plastische Chirurgin etwaige Beschwerden mit Ihnen. Sie erfragt ihre Vorstellungen und Ziele in Bezug auf die Veränderung der Größe des weiblichen Schamhügels. Des Weiteren klärt sie Sie deutlich über mögliche Risiken einer Schamhügelverkleinerung auf. Im persönlichen Gespräch erfahren Sie zudem, mit welchen Kosten in Ihrem Fall zu rechnen wäre. Im Vorfeld haben Sie die Möglichkeit, sich auf unserer Kostenseite über den preislichen Rahmen zu informieren Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist selbstverständlich nur in medizinisch notwendigen Fällen möglich. Für weitere Informationen hierzu können Sie unsere Seite zur Leistungspflicht der Krankenkassen in solchen Fällen besuchen.

    Wie wird eine Venushügelverkleinerung durchgeführt?

    Bevor die Operation beginnt, wird mehrmals routinemäßig überprüft, ob alle notwendigen Vorkehrungen für die maximale Sicherheit der Patientin getroffen wurden. Erst wenn nach Checkliste alle Vorrausetzungen erfüllt sind, wird mit dem Eingriff begonnen.

    Bevor die Operation beginnt, wird mehrmals routinemäßig überprüft, ob alle notwendigen Vorkehrungen für die maximale Sicherheit der Patientin getroffen wurden. Erst wenn nach Checkliste alle Vorrausetzungen erfüllt sind, wird mit dem Eingriff begonnen.

    Wird der Eingriff im Dämmerschlaf durchgeführt, so bekommen Sie Medikamente, die Ihnen die Angst nehmen und die Schmerzempfindlichkeit stark verringern. Daraufhin folgt die örtliche Betäubung: Der Spezialist der Intimchirurgie spritzt hierfür eine sterile physiologische Wasser-Adrenalin-Lösung mit Betäubungsmittel ein („Tumeszenz-Lokalanästhesie“). Innerhalb von fünf bis zehn Minuten sind die zu behandelnden Gebiete gefühllos. Wenn Sie nicht ohnehin tief schlafen, spüren Sie allenfalls, dass an der Körperoberfläche etwas vor sich geht. Im Falle einer Vollnarkose ersetzen die zentral wirkenden Schmerzmittel das örtliche Betäubungsmittel der Wasser-Adrenalin-Lösung.

    Die angezeichneten Bereiche werden unterspritzt, um schonender zu operieren und der Ausbildung von Blutergüssen und von Konturunregelmäßigkeit vorzubeugen („Tumeszenz-Technik“). Mit feinen Mikrokanülen wird das Gewebe unterspritzt und das Fett abgesaugt. Die Hautschnitte von etwa zwei bis drei Millimeter werden in Hautfalten versteckt. Nachdem das Gewebe infiltriert und gelöst wurde, nimmt der Chirurg die Fettabsaugung vor. Hierbei wird das überschüssige Fett durch Vakuum mithilfe einer Aspirationskanüle entfernt. Die Kanülen werden über mehrere Öffnungen eingeführt und fächerförmig geführt, um ein möglichst gleichmäßiges Absaugbild zu erreichen. Ist die Haut stark erschlafft, wird der weibliche Schamhügel über einen waagrechten Zugang im Schamhaarbereich gestrafft. Die Wunden werden anschließend mit feinen Fäden genäht, die nach etwa zehn Tagen entfernt werden können. Zum Schluss wird ein Kompressionsverband angelegt. Der Verband vermindert Schwellung und Schmerzen und passt die Haut den neuen Konturen an.

    Unmittelbar nach der Schamhügelverkleinerung werden Sie in einem sogenannten Aufwachraum kontinuierlich überwacht. Sobald Sie nach dem Verfahren der Intimchirurgie vollständig erwachen dürfen Sie etwas trinken und, wenn Sie dies gut vertragen, auch etwas essen. Bei dem ersten Gang zur Toilette werden Sie von unserem Pflegepersonal unterstützt. Bevor Sie die Praxis verlassen, werden Kontrolltermine vereinbart und die Verhaltensmaßnahmen ausführlich mit Ihnen besprochen. Sie bekommen einen umfangreichen schriftlichen Bericht und eine Telefonnummer ausgehändigt, unter der Sie den Chirurgen oder die Chirurgin im Notfall 24 Stunden am Tag erreichen.

    Vor, nach und sogar während der Behandlung können Sie mit einer Virtual-Reality-Brille Kinofilme oder Ihre Lieblingsserien anschauen. Das ist nicht nur unterhaltsam, die Ablenkung führt auch nachweislich zu einer geringeren Schmerzempfindlichkeit.

    Wie können Sie sich auf eine Venushügelverkleinerung vorbereiten?

    • Alle Ihre Fragen zu möglichen Komplikationen und alternativen Behandlungen sollten vorab beantwortet sein.
    • Der OP-Zeitpunkt sollte möglichst weit von der Menstruation entfernt liegen.
    • Der Genitalbereich (Schamhügel, Vagina inkl. Klitoris und Schamlippen) sollte frei von Infekten, Feigwarzen oder Entzündungen sein.
    • Die Intimrasur kann zu Hautreizung oder -verletzung führen. Zur Minimierung von Entzündungsrisiken sollte daher in der Woche vor dem OP-Termin lediglich eine elektrische Haarschneidemaschine benutzt werden.
    • Duschen Sie am Tag der Operation mit einer speziellen desinfizierenden Seife (z. B. HiBiScrub® Plus, Octenisan® Wash Lotion, Prontoderm® Shower Gel).
    • Schränken Sie Nikotin- und Alkoholkonsum auf ein Minimum ein.
    • Die Einnahme hormonhaltiger Medikamente (Pille) ist gegebenenfalls vorübergehend einzustellen.
    • Blutverdünnende Medikamente (z. B. ASS, Thomapyrin®) müssen mindestens zehn Tage vor dem OP-Termin nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt werden.
    • Vitaminpräparate (A, E) und Nahrungsergänzungsmittel (Omega-3-Fettsäuren, Johanniskraut-Präparate usw.) müssen mindestens vier Wochen vor der OP abgesetzt werden.
    • Intimchirurgische OPs schränken die Flugreisetauglichkeit ein. Planen Sie daher in den vier darauffolgenden Wochen keine Flugreisen beruflich wie privat.
    • Vor der Durchführung ästhetischer Eingriffe sollte eine Folgekostenversicherung abgeschlossen werden.

    Was müssen Sie nach einer Venushügelverkleinerung beachten?

    • Regelmäßige Kontrollen Ihres Wohlbefindens und des Operationsergebnisses schließen sich an.
    • Nach der intimchirurgischen Veränderung sollten Sie 14 Tage die frischen Nähte jeweils morgens und abends desinfizieren (z. B. mit Octenisept® oder Lavanid® Gel).
    • Duschen Sie mit einer desinfizierenden Seife (z. B. HiBiScrub® Plus, Octenisan® Wash Lotion, Prontoderm® Shower Gel) ab dem ersten postoperativen Tag.
    • Regelmäßiges Kühlen hilft, die unvermeidliche Schwellung gering zu halten. Drei Woche, nachdem Sie behandelt wurden, ist die Schwellung weitestgehend abgeklungen.
    • In der Regel können Sie am Tag nach der Behandlung Ihre Arbeit wieder aufnehmen. Wir empfehlen jedoch die ersten zehn Tage nach der Operation wenig zu sitzen.
    • In den ersten drei Wochen nach der Operation sollten Frauen keine Tampons verwenden.
    • Bücken, Heben schwerer Lasten, Schwimmen, Saunieren, Geschlechtsverkehr und sportliche Aktivitäten sollten vier Wochen lang vermieden werden, eventuell länger, wenn noch Schwellungen bestehen.

    Erfahrungsberichte zur Korrektur des Venushügels

    Wenn Sie Erfahrungsberichte und Bewertungen unserer Patienten lesen wollen besuchen Sie unsere Seite zu Erfahrungsberichten.

    Vorher-Nachher Bilder zur Formung des Venushügels

    Patienten möchten häufig vor plastisch-ästhetischen Operationen ein Vorher-Nachher Bild sehen, um sich vorstellen zu können, wie das Endergebnis aussehen kann. Diese Möglichkeit besteht im persönlichen Beratungsgespräch. Selbstverständlich werden alle Datenschutzbestimmungen eingehalten. Um mehr über die Einsicht solcher Fotos zu erfahren besuchen Sie unsere Seite zu Vorher-Nachher Bildern.

    Google Bewertung
    4.8
    Basierend auf 49 Rezensionen
    ×

    Zum Autor

    Frau Dr. Adelana Santos Stahl

    „Unser Ziel ist es, auf der Basis unseres umfangreichen Fachwissens im Bereich der plastischen Chirurgie, eine optimale, diskrete und präzise Behandlung zu bieten. „

    Frau Dr. Adelana Santos Stahl zeichnet eine einzigartige internationale Perspektive mit einem weiblichen Blick auf die plastische Chirurgie aus. Ihr individueller und detaillierter Ansatz ist der Schlüssel zu den schönen und natürlichen Ergebnissen, die sie erzielt. Aufgrund ihrer Ausbildung in Brasilien, einem der größten und bekanntesten Länder für ästhetische und rekonstruktive plastische Chirurgie, versteht sie den Wunsch ihrer Patienten, sich so gut wie möglich zu fühlen und auszusehen.Ihr Medizinstudium sowie Ihre Ausbildung zur Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie hat Sie in Brasilien absolviert. 2009 hat sie zudem die deutschen Äquivalenzprüfungen für das Medizin-Staatsexamen erfolgreich abgelegt. Zwei Jahre später, im Jahr 2011 hat sie die deutsche und 2012 die EU-Facharztanerkennung (EBOPRAS) für Plastische Chirurgie erhalten.Von 2009 bis 2013 hat sie ihre Kenntnisse in der ästhetischen und rekonstruktiven Gesichtschirurgie bei weltweit renommierten Vertretern der plastischen Chirurgie wie Herrn Professor Gubisch am Marienhospital und Madame Firmin in Paris vertieft.Ein VDÄPC-Fellowship (weiterführendes Stipendium für graduierte Studierende) in der Schweiz, Frankreich und den USA hat Ihre Berufserfahrung weiter sehr bereichert.Dr. Santos Stahl ist in verschiedenen renommierten Fachgesellschaften aktiv. Neben der DGPRÄC und DGBT, ist Sie ebenso Mitglied der Brasilianischen Gesellschaft für Plastische Chirurgie – SBCP.Sie ist darüber hinaus Autorin von mehreren wissenschaftlichen Artikeln und widmet sich zusammen mit ihrem Mann der Forschung und klinischen Studien im Bereich der plastischen Chirurgie.

    Haben Sie Fragen?

    Vielen Dank für deine Nachricht. Sie wurde gesendet.

    There was an error. Please try again later.