Handchirurgie: Störungen der Sehnen und des Bindegewebes, Tumore

Das Aufgabengebiet der Handchirurgie erstreckt sich im Weichteilbereich auf den gesamten Arm, da hier die Muskeln und Sehnen, Nerven und Blutgefäße verlaufen, die zur Hand führen. Das feinbalancierte Zusammenspiel der Knochen und Gelenke wird durch die Muskeln, Sehnen sowie Bandstrukturen und Bindegewebe übermittelt. Erkrankungen der Sehnen und des Bindegewebes können dementsprechend das Gleichgewicht der Hand und damit ihre Funktion stören und bedürfen einer spezialisierten Behandlung.

Eine Sonderstellung nehmen zudem rheumatologische Erkrankungen ein. Diese können über die Entzündung der Gelenkhaut und des Sehnengleitgewebes (Synovialitis) Gelenkknorpel und Knochen, aber auch Sehnen und Bandstrukturen angreifen und zu charakteristischen Veränderungen und Funktionseinbußen an der Hand führen. Neben der optimalen medikamentösen Therapie ist bei persistierenden Gelenkbeschwerden frühzeitig die Beratung durch einen Spezialisten erforderlich. Das Leistungsspektrum der Handchirurgie Saarbrücken umfasst:

Behandlung von Entzündungen von Sehnen und Sehnengleitgewebe

Erkrankungen der Sehnen können neben Schmerzen auch Funktionseinschränkungen bedingen. Aufgrund der engen räumlichen Lage von Gefäßen, Sehnen und Nerven ist eine spezialisierte Behandlung empfehlenswert. Das Leistungsspektrum von CenterPlast umfasst:

  • Behandlung von Schnappfinger
  • Behandlung von Sehnenscheidenentzündungen (Tendovaginitis) aller Art, insbesondere Tendovaginitis stenosans de Quervain

Behandlung von Überbeinen (Ganglien)

Aussackungen der Gelenkkapsel oder der Sehnenscheiden werden umgangssprachlich als Überbein oder fachlich als Ganglion bezeichnet. Neben der ästhetisch störenden Aussackung kann diese auch zu Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen führen. Das Team bei CenterPlast bietet hierzu folgende Operationstechniken an:

  • Klassische Operation

Behandlung von Morbus Dupuytren

Als Morbus Dupuytren wird die knotige Veränderung des Bindegewebes der Hohlhand bezeichnet. Diese kann bei fortschreitender Erkrankung zur Ummauerung von Sehnen, Nerven und Gefäßen führen bis hin zu einer Streckhemmung der betroffenen Finger. Durch die anatomische Komplexität ist die operative Entfernung mittels Lupenbrille durch den erfahrenen Spezialisten erforderlich. CenterPlast bietet an:  

  • Strangdurchtrennung
  • Klassische Operation

Entfernung von meist gutartigen Tumoren des Knochens, Fett- oder Bindegewebes, der Blutgefäße oder der Haut

Tumore an der Hand sind meist gutartig und gehen von Fett-, Binde- oder Gefäßgewebe aus. Dennoch sollten sie durch den erfahrenen Spezialisten entfernt und feingeweblich untersucht werden. Das Leistungsspektrum von CenterPlast umfasst:

  • Fachgerechte Entfernung
  • Feingewebliche Untersuchung

Haben Sie noch Fragen? – Nutzen Sie unser Schnell-Kontaktformular

Ihr Centerplast-Team um PD Dr. Stéphane Stahl und Dr. Adelana Santos Stahl berät Sie gern.

Nach oben
Button Focus Gesundheit Arztsuche Button Estheticon Button Jameda Button Qualitätssiegel myBody Button medipay
Logo Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen Logo The American Society for Aesthetic Plastic Surgery Logo ICOPLAST Logo Sociedade Brasileira de Cirurgia Plástica Logo E.S.P.R.A.S Logo Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie Logo Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie e.V. Logo Federation of European Societies for Surgery of the Hand