top

    Ohrläppchenkorrekturen

    Ohrläppchen stellen nur eine kleine Region des Gesichts dar. Dennoch ist aus fast allen Perspektiven des Gesichtes mindestens ein Ohrläppchen zu sehen. Daher werden Ohrläppchen seit Jahrtausenden mit Schmuck verziert. Ohrläppchen bestehen aus Haut und Unterhautfettgewebe, durchzogen von einem dichten Netzwerk von Haargefäßen. Die Form des Ohrläppchens kann angewachsen oder frei herabhängend sein. Unser Erbgut bestimmt die Form des Ohrläppchens und bedingt, dass freie Ohrläppchen häufiger anzutreffen sind als angewachsene.

    Formveränderungen des Ohrläppchens werden häufig als unattraktiv empfunden. Angeborene Fehlbildungen der Ohrläppchen sind eher selten. Gespaltene Ohrläppchen entstehen häufig durch schweren Schmuck, der über einen längeren Zeitraum getragen wird, oder seltener durch einen plötzlichen Zug am Ohrhänger. Veränderungen der Ohrläppchenform können aber auch das ungünstige Ergebnis einer Korrektur abstehender Ohren oder einer Gesichtsstraffung sein. Im Laufe des Alters wird das Ohrläppchen verhältnismäßig länger als die Ohrmuschel und das Gesicht. Die altersbedingte Längenzunahme des Ohrläppchens beträgt 30 bis 35 Prozent vom 20. bis zum 60. Lebensjahr. Andere Alterserscheinungen des Ohrläppchens sind Falten und Volumenverlust. Es gibt daher auch vielfältige Korrekturmöglichkeiten der Ohrläppchen, die ergänzend eingesetzt werden können. Die Auswahl des geeigneten Verfahrens richtet sich nach den individuellen anatomischen Verhältnissen. In aller Regel können diese Eingriffe in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

    Welche Techniken der Ohrläppchenkorrektur bieten wir an?

    Korrektur von Ohrlöchern:

    Der Verschluss von Ohrlöchern durch das Entfernen des Ohrloches eignet sich für relativ kleine Löcher der Ohrläppchen und Spaltohrläppchen, die sich auf die mittlere Region des Ohrläppchens beschränken.

    Eine Verschiebung von Gewebe (Lappenplastik) bewahrt die Konturen der Ohrumrandung und hinterlässt eine besonders unscheinbare Narbe. Diese Technik eignet sich besonders für mittelgroße Löcher der Ohrläppchen, die mit einer mäßigen Veränderung der Ohrläppchenform und einem mäßigen Gewebeverlust einhergehen.

    Die Entfernung von überschüssigem gedehntem Gewebe in Verbindung mit einer Gewebeverschiebung (Lappenplastik) dient der Wiederherstellung der Ohrläppchen bei stark geweiteten Löchern der Ohrläppchen.

    Folgenden Ohrläppchen Operationen werden bei CenterPlast Saarbrücken angeboten:

    • Entfernen von Piercinglöchern
    • Verschluss von Ohrtunneln
    • Korrektur ausgerißener Ohrläppchen
    • Ohrläppchenkorrektur
    • Ohrläppchenverkleinerung
    • Ohrläppchen-Lift
    • Ohrläppchen Unterspritzung
    • Korrektur von Spaltohrläppchen
    • Anlegen von Ohrläppchen
    • Verschliessen zu großer Ohrlöcher
    • Lobulusplastik

    Die VY Gewebeverschiebung eignet sich zur Wiederherstellung der Ohrläppchen bei:

    • einer Verzerrung der Ohrläppchenform nach einer Gesichtsstraffung.

    Eine rückseitige Ohrläppchenstraffung eignet sich zur Korrektur:

    • abstehender Ohrläppchen.

    Die Unterspritzung der Ohrläppchen dient der Korrektur:

    • dünner Ohrläppchen.
    • tiefer oder oberflächlicher Falten der Ohrläppchen.

    Für eine Unterspritzung der Ohrläppchen kann entweder Nanofett oder Hyaluronsäure eingesetzt werden. Während die Wirkung der Hyaluronsäure circa sechs bis neun Monate anhält, bietet eine Eigenfett-Unterspritzung den Vorteil, dass das Ergebnis dauerhaft ist.

    Wie können Sie sich auf eine Ohrläppchenkorrektur vorbereiten?

    Diese Frage wird auf der Seite zu den häufigsten Fragen einer Ohrenkorrektur beantwortet.

    Was müssen Sie nach einer Ohrläppchenkorrektur beachten?

    • Eine Hochlagerung des Oberkörpers im Winkel von ca. 30 Grad in Kombination und das Kühlen der behandelten Stellen über 2 bis 3 Tage sind für die Wundheilung und ein Abnehmen der Schwellungen sehr förderlich.
    • In den ersten drei Wochen sollte nachts die Seitenlage vermieden werden.
    • Ab dem ersten postoperativen Tag ist Duschen möglich. Sie können dies im besten Fall zuhause unmittelbar vor der Wundkontrolle tun.
    • Nach der OP werden Termine zur regelmäßigen Kontrolle vereinbart. Diese dienen dazu, Ihr Wohlbefindens zu überprüfen und das Operationsergebnis in Augenschein zu nehmen.
    • Die Hautfäden werden ca. 5 bis 6 Tage nach dem Eingriff entfernt.
    • Um die Heilung der Narben zu fördern und langfristig unscheinbare Narben zu erzielen empfehlen wir Ihnen, ab der 3. Woche nach der OP mehrfach täglich eine Massage der Narbe(n) durchzuführen. Nutzen Sie hierfür spezielle fettende Cremes (z. B. Bepanthen® Salbe oder Linola® Fett). Jede Massage sollte für einige Minuten kreisförmig, längs sowie quer zum Narbenverlauf stattfinden.
    • Bücken, das Heben schwerer Lasten, Saunieren und jeglicher Sport sollten drei Wochen lang möglichst Tabu sein. In manchen Fällen muss noch länger darauf verzichtet werden, sofern noch Schwellungen bestehen.
    • Solarium und Sonnenbaden sollten für mindestens drei Monate gemieden werden, da eine übermäßige UV-Bestrahlung den Heilungsprozess schaden kann.
    Google Bewertung
    4.8
    Basierend auf 49 Rezensionen
    ×

    Zum Autor

    Frau Dr. Adelana Santos Stahl

    „Unser Ziel ist es, auf der Basis unseres umfangreichen Fachwissens im Bereich der plastischen Chirurgie, eine optimale, diskrete und präzise Behandlung zu bieten. „

    Frau Dr. Adelana Santos Stahl zeichnet eine einzigartige internationale Perspektive mit einem weiblichen Blick auf die plastische Chirurgie aus. Ihr individueller und detaillierter Ansatz ist der Schlüssel zu den schönen und natürlichen Ergebnissen, die sie erzielt. Aufgrund ihrer Ausbildung in Brasilien, einem der größten und bekanntesten Länder für ästhetische und rekonstruktive plastische Chirurgie, versteht sie den Wunsch ihrer Patienten, sich so gut wie möglich zu fühlen und auszusehen.Ihr Medizinstudium sowie Ihre Ausbildung zur Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie hat Sie in Brasilien absolviert. 2009 hat sie zudem die deutschen Äquivalenzprüfungen für das Medizin-Staatsexamen erfolgreich abgelegt. Zwei Jahre später, im Jahr 2011 hat sie die deutsche und 2012 die EU-Facharztanerkennung (EBOPRAS) für Plastische Chirurgie erhalten.Von 2009 bis 2013 hat sie ihre Kenntnisse in der ästhetischen und rekonstruktiven Gesichtschirurgie bei weltweit renommierten Vertretern der plastischen Chirurgie wie Herrn Professor Gubisch am Marienhospital und Madame Firmin in Paris vertieft.Ein VDÄPC-Fellowship (weiterführendes Stipendium für graduierte Studierende) in der Schweiz, Frankreich und den USA hat Ihre Berufserfahrung weiter sehr bereichert.Dr. Santos Stahl ist in verschiedenen renommierten Fachgesellschaften aktiv. Neben der DGPRÄC und DGBT, ist Sie ebenso Mitglied der Brasilianischen Gesellschaft für Plastische Chirurgie – SBCP.Sie ist darüber hinaus Autorin von mehreren wissenschaftlichen Artikeln und widmet sich zusammen mit ihrem Mann der Forschung und klinischen Studien im Bereich der plastischen Chirurgie.

    Haben Sie Fragen?

    Vielen Dank für deine Nachricht. Sie wurde gesendet.

    There was an error. Please try again later.