top

Achselschweiß / Schweiß im Achselbereich

Die Achselhöhle ist mit circa achthundert bis tausend Schweißdrüsen versehen. Die Schweißdrüsen befinden sich unmittelbar unterhalb der Lederhaut. Die Schweißdrüsen regulieren die Körpertemperatur, spenden der Haut Feuchtigkeit und helfen bei der Abwehr von Bakterien

Als Reaktion auf emotionale Reize oder eine Erhöhung der Körpertemperatur können die Schweißdrüsen des Körpers täglich fünfhundert bis siebenhundertfünfzig Milliliter Schweiß produzieren. Die Schweißdrüsen werden durch das autonome sympathische Nervensystem angeregt. Der Botenstoff Acetylcholin überträgt die Impulse von den Nervenfasern zu den Schweißdrüsen.

Die Impulse kommen von einem Teil des Zwischenhirns (Hypothalamus). Die Nervenfasern der Schweißdrüsen der Achselhöhle verlassen das Rückenmark zwischen dem dritten und sechsten Brustwirbel. Die krankhaft vermehrte Schweißproduktion nennt sich Hyperhidrose.

Weitere Themen

Übersicht Begriffe im Bereich Ästhetische Plastische Chirurgie

Haben Sie Fragen?

Vielen Dank für deine Nachricht. Sie wurde gesendet.

There was an error. Please try again later.