Kongressvorträge und Symposien

  • 11.2016: „Die Wiederherstellung der Brust nach Brustkrebs –  Anhaltspunkte für eine persönliche Entscheidung“. 8. Lüdenscheider Brustkrebstag, Lüdenscheid.
  • 04.2016: „Die plastisch-chirurgische Wundversorgung bei Patienten mit Dekubitus“. 4. Lüdenscheider Wundsymposium, Lüdenscheid.
  • 11.2015: „Komplexe karpale Frakturen und Luxationsfrakturen“. 36. Unfallmedizinische Tagung, Baden-Baden.
  • 10.2014: „Die osteosynthetische Versorgung der distalen Radiusfraktur“, Kolloquium BG Unfallklinik, Tübingen.
  • 09.2014: „Characteristic features and natural evolution of Kienböck's disease: Five years results of a prospective case series and retrospective case series of 106 patients”. Best Papers, 69th Annual Meeting of the American Society for Surgery of the Hand, Boston, MA.
  • 09.2014: „Comparative study on clinical and radiological treatment outcome with prospectively collected data of 57 cases of Kienböck‘s disease”. 45. Jahrestagung der DGPRÄC, 52. Jahrestagung der ÖGPÄRC, 19. Jahrestagung der VDÄPC, München.
  • 07.2014: „Die Kahnbeinpseudarthrosen und deren Behandlung“, Kolloquium BG Unfallklinik, Tübingen.
  • 06.2014: „Characteristic features and natural evolution of Kienböck's disease: Five years results of a prospective case series and retrospective case series of 106 patients”. 19th FESSH Congress, Paris.
  • 04.2014: „ASAPS Fellowship: Personal experience”. The Aesthetic Meeting 2014, San Francisco, CA.
  • 02.2014: „Versorgung von Frakturen und ligamentären Verletzungen der Handwurzel unter spezieller Berücksichtigung der SL Dissoziation“. Unfallchirurgisches Kolloquium, BG Unfallklinik Tübingen.
  • 11.2013: „Infektionen nach sogenannten Bagatellverletzungen“, 35. Unfallmedizinischen Tagung, Baden-Baden.
  • 07.2013: „Wie sicher sind die Befunde in der Neurologie“, Kolloquium BG Unfallklinik, Tübingen.
  • 05.2013: „Critical analysis of causality between negative ulnar variance and Kienböck's disease”. 18th FESSH Congress, Antalya Türkei.
  • 05.2013: „A systematic review of the etiopathogenesis of de Quervain's tenosynovitis and a critical appraisal of its recognition as an occupational disease related to manual work”. 18th FESSH Congress, Antalya Türkei.
  • 05.2013: „Prospective case-control study on the etiopathology of de Quervain's tenosynovitis”. 18th FESSH Congress, Antalya Türkei.
  • 05.2013: „A retrospective clinical study on open excision of wrist ganglia”. 130. Kongress der DGCH, München, und „Prospektive Fall-Kontroll-Studie zur Untersuchung der Ätiologie der Tendovaginitis stenosans de Quervain”.
  • 05.2013: „Prospektive Fall-Kontroll-Studie zur Untersuchung der Ätiologie der Tendovaginitis stenosans de Quervain”. 130. Kongress der DGCH, München.
  • 02.2013: „Klinisches Risikomanagement“. Kolloquium BG Unfallklinik, Tübingen.
  • 10.2012: „Infekte der Hand”. Unfallchirurgisches Symposium, Ottobeuren.
  • 10.2012: „Prospektive Fall-Kontrollstudie zur Ätiologie der Tendovaginitis stenosans de Quervain”. 53. DGH-Kongress, Lübeck.
  • 10.2012: „Retrospektive klinische Studie über die Excision von Handgelenksganglien”. 53. DGH-Kongress, Lübeck.
  • 09.2012: „Retrospektive klinische Studie über die Excision von Handgelenksganglien”. 43. DGPRÄC, 17. VDÄPC congress, Bremen.
  • 09.2012: „Behandlungsergebnisse der Tendovaginitis stenosans de Quervain durch Spaltung des ersten Strecksehnenfaches mit einer meanderförmigen Längsinzision”. 43. DGPRÄC, 17. VDÄPC congress, Bremen.
  • 05.2012: „An international opinion research survey of the tiology, diagnosis, therapy and outcome of Kienböck's disease”. 1. EURAPS Research Council Meeting, München.
  • 10.2011: „Prospektive Studie über die Wertigkeit der MRT Untersuchung bei der Diagnose der Mondbeinnekrose”. 52. DGH-Kongress, Bonn.
  • 09.2011: „Retrospective study observing the spontaneous evolution of Kienböck's disease”. 42. Jahrestagung der DGPRÄC, 49. Jahrestagung der ÖGPÄRC, 16. Jahrestagung der VDÄPC, Innsbruck.
  • 09.2011: „Palliative surgery for a skeletal metastases from melanoma in the scaphoid – a critical case report appraisal”. 42. Jahrestagung der DGPRÄC, 49. Jahrestagung der ÖGPÄRC, 16. Jahrestagung der VDÄPC, Innsbruck.
  • 05.2011: „Demoskopische Analyse in England, Frankreich und Deutschland über die Diagnostik, Therapie und Prognose der Lunatumnekrose”. 128. Kongress der DGCH, München.
  • 12.2010: „Analyse démoscopique en France et en Allemagne sur le diagnostique, les thérapies et le pronostic de la maladie de Kienböck”. 46ème congrès National de la SFCM, Paris.
  • 11.2010: „Long term clinical and radiological outcome after treatment of Kienböck's disease in 45 patients”. BSSH/BAHT combined scientific meeting, London.
  • 10.2010: „Systematische Literaturrecherche und Metaanalyse zur Ätiopathogenese der Mondbeinnekrose –  Ein Hinweis auf die Notwendigkeit verstärkter Forschungsanstrengungen”. 51. Kongress der DGH, Nürnberg.
  • 09.2010: „Klinische und radiologische retrospektive Studie zur Untersuchung der Ätiopathogenese und der Therapieergebnisse der Lunatumnekrose”. 41. Jahrestagung der DGPRÄC, Dresden.
  • 09.2010: „Klinische und radiologische retrospektive Studie zur Untersuchung der Ätiopathogenese und der Therapieergebnisse der Lunatumnekrose”. Kolloquium BG Unfallklinik, Tübingen.
  • 05.2010: „100 years after Kienböck - new insights through a meta-analysis of the etiology of Kienböck’s disease” und „A retrospective clinical and radiologic comparative study of surgical and conservative treatment of Kienböck's disease”. International meeting on Kienböck's disease, Wien.
  • 04.2010: „Morbus Kienböck Ätiologie, Diagnose, Klassifikation und Therapie”. Kolloquium BG Unfallklinik, Tübingen.
  • 03.2010: „100 Jahre nach Kienböck – Neue Erkenntnisse aus einer Metaanalyse der Ursachenforschung über Mondbeinnekrosen”. ÖGH Frühjahrsklausurtagung, Salzburg.
  • 09.2007: „Die Radiuskorrekturosteotomie zur Behandlung der Madelung'schen Deformität: Eine retrospektive Studie”. 45. Jahrestagung der DGPW, Hannover.

Zurück zu „Priv.-Doz. Dr. Stéphane Stahl“

Haben Sie noch Fragen? – Nutzen Sie unser Schnell-Kontaktformular

Ihr Centerplast-Team um PD Dr. Stéphane Stahl und Dr. Adelana Santos Stahl berät Sie gern.

Nach oben
Button Focus Gesundheit Arztsuche Button Estheticon Button Jameda Button Qualitätssiegel myBody Button medipay
Logo Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen Logo The American Society for Aesthetic Plastic Surgery Logo ICOPLAST Logo Sociedade Brasileira de Cirurgia Plástica Logo E.S.P.R.A.S Logo Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie Logo Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie e.V. Logo Federation of European Societies for Surgery of the Hand