Filler gegen Zornesfalten

Aus mindestens zwei Gründen ist die Vorbehandlung von Zornesfalten mit einem Muskelrelaxans sinnvoll. Nach der Entspannung der Muskulatur werden die Zornesfalten geringer und oberflächlicher. So können die verbliebenen Falten gezielter und wirkungsvoller behandelt werden. Bei entspannten Muskeln hält die Wirkung der Hyaluronsäure Unterspritzung deutlich länger an (Carruthers, J., et al., 2003, Dermatol. Surg.). Daher sollte die Unterspritzung der Zornesfalten einige Wochen nach der Muskelrelaxans Behandlung erfolgen. Mit einer Betäubungscreme oder einer Vibrationsbetäubung wird die punktförmige Unterspritzung kaum wahrgenommen. In der Regel sind 0,4 Milliliter Hyaluronsäure ausreichend. Erfahrung in der Unterspritzung und der Behandlung von Komplikationen sind wichtig für sichere und gute Ergebnisse. In den Händen eines erfahrenden plastischen Chirurgen beträgt das Risiko einer Schädigung der Haut (Nekrose) 1:200.000 (Friedman PM, et al., 2002, Dermatol Surg).

Autorenhinweis

Autor: PD Dr. Stéphane Stahl. Es bestehen keine finanziellen Beziehungen zur Pharma- oder Medizinprodukteindustrien, die den o.g. Text beeinflusst haben könnten. Jede Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte sind urheberrechtlich geschützt.

Haben Sie noch Fragen? – Nutzen Sie unser Schnell-Kontaktformular

Ihr Centerplast-Team um PD Dr. Stéphane Stahl und Dr. Adelana Santos Stahl berät Sie gern.

Nach oben
Logo Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen Logo The American Society for Aesthetic Plastic Surgery Logo ICOPLAST Logo Sociedade Brasileira de Cirurgia Plástica Logo E.S.P.R.A.S Logo Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie Logo Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Fillertherapie e.V. Logo Federation of European Societies for Surgery of the Hand