Schweißdrüsen
entfernen Saarland

Frau mit Achseln

Schweißdrüsenentfernung gegen zu viel Achselschweiß

Das gesteigerte Schwitzen, die Hyperhidrose, kann zu erheblichem Leidensdruck führen. Die häufigste Form, die primäre fokale Hyperhidrose, betrifft vor allem Achseln (Hyperhidrosis axillaris), Füße, Hände oder das Gesicht, also Areale, die vor allem für das emotionale Schwitzen verantwortlich sind. Durch eine kleine Operation können wir Ihre Schweißdrüsen entfernen.

Hierzu werden die Schweißdrüsen werden nach entsprechender Vorbereitung mit speziellen Kanülen abgesaugt. Die Narben durch die kleinen Schnitte sind später fast kaum noch zu erkennen. Hierdurch ist es möglich, die Problematik des übermäßigen Schwitzens im Achselbereich zu korrigieren.

Das sagen unsere Patienten

Wie können Sie sich auf eine Schweißdrüsenentfernung vorbereiten?

  • Alle Ihre Fragen zu möglichen Komplikationen bei einer Schweißdrüsenentfernung sowie alternative Behandlungsformen sollten im Vorfeld besprochen werden.
  • Schränken Sie den Nikotin- und Alkoholkonsum aus Sicherheitsgründen auf ein Minimum ein!
  • Die Einnahme hormonhaltiger Medikamente wie der Pille muss ggfls. vorübergehend eingestellt werden.
  • Blutverdünnende Medikamente (wie z. B. ASS oder Thomapyrin®) müssen mind. zehn Tage vor dem chirurgischen Eingriff (nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt) abgesetzt werden.
  • Jegliche Nahrungsergänzungsmittel (Omega-3-Fettsäuren, Johanniskraut-Präparate …) und Vitaminpräparate (A, E) müssen Sie mind. 4 Wochen vor der Schweißdrüsen-OP absetzen.
  • Vor der Durchführung ästhetischer Eingriffe ist es empfohlen, eine Folgekostenversicherung abzuschließen.
  • OPs schränken Ihre Flugreisetauglichkeit ein. In den 6 Wochen nach dem Eingriff sollten Sie keine Flugreisen planen, weder beruflich noch privat!

Wie wird eine Schweißdrüsenentfernung durchgeführt?

  • Der Eingriff dauert ca. 1 Stunde.
  • Die Schweißdrüsenabsaugung erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung sowie auf Wunsch auch in Dämmerschlaf.
  • Die kleinen Einstiche werden mit feinen Hautfäden genäht.

Ihre Experten für die Schweißdrüsenentfernung

Dr. Adelana Santos Stahl
Dr. Adelana Santos Stahl
Dr. Stephane Stahl
PD. Dr. Stéphane Stahl

Was müssen Sie nach einer Schweißdrüsenentfernung beachten?

  • Postoperative klinische Kontrollen empfehlen sich am 3. postoperativen Tag und anschließend erneut nach 1, 2 und 6 Wochen sowie nach 6 Monaten und 12 Monaten.
  • Duschen ist unmittelbar vor der Wundkontrolle ab dem 3. Tag nach der OP möglich.
  • Der Fadenzug erfolgt zwischen dem 10. – 14. postoperativen Tag
  • Die Narbenpflege, bestehend aus Narbenmassage, Sonnenschutz und Silikonauflage, verhilft ab der 3. postoperativen Woche zu unscheinbaren Narben.
  • Sport, der Gang zur Sauna sowie Schwimmen, schweres Arbeiten und Sonnenbäder sollten mind. 6 Wochen vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Zornesfalte entfernen
Zornesfalte entfernen
Unterlidstraffung Behandlung zur Unterlidstraffung in Saarbrücken
Unterlidstraffung
Krähenfüße entfernen Behandlung der Krähenfüße in Saarbrücken
Krähenfüße entfernen

Persönliche Beratung

Wir nehmen uns Zeit für Sie und bieten Ihnen eine maßgeschneiderte Beratung und Behandlung für Ihr individuelles Ergebnis.

Folge uns auf Instagram

Folgen Sie uns auf

Die CenterPlast

CenterPlast GmbH
Bahnhofstraße 36
66111 Saarbrücken

Telefon +49 681 30140055
E-Mail info@centerplast.de

Öffnungszeiten

Mo | Di
08.00 Uhr – 12.00 Uhr 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Mi
08.00 Uhr – 13.00 Uhr
Do
08.00 Uhr – 12.00 Uhr 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Fr
09.00 Uhr – 12.00 Uhr 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Centerplast in Saarbrücken
OP Szene
Lippenbehandlung
Behandlung mit Implantaten